Low Carb Profiteroles

Low Carb Profiteroles

Profiteroles werden vor allem in Deutschland auch Brandteigkrapfen genannt, wir in Österreich sagen Windbeutel dazu. Aber Profiteroles – wie der geübte Franzose sagt – klingt doch irgendwie am Schönsten. Außerdem bedeutet Profiteroles auf Alt-Französisch “kleines Geschenk” oder “kleiner Gewinn” und das klingt doch wirklich entzückend, oder? 

Aber worum handelt es sich dabei genau? Brandteigkrapfen, Profiteroles, Windbeutel sind hohle Gebäckstücke aus ungezuckertem Brandteig. Dieser heißt so weil er in einem Kochtopf leicht angebrannt wird. Die Anleitung dazu findest Du weiter unten im Rezept. 

Der Brandteig wird dann mit einem Spritzbeutel als kleine Häufchen oder auch in anderer Form auf ein Backblech gespritzt. Alternativ dazu kannst Du natürlich wie immer auch 2 Löffel verwenden. Als kleinen Tipp kann ich Dir auch empfehlen, einen Frischhaltebeutel zu verwenden. Dazu füllst Du einfach den Teig in den Beutel und schneidest dann ein Loch in ein Eck. Somit hast Du Deinen eigenen Spritzbeutel gebastelt. 

Das gleiche gilt auch um die Füllung in die Low Carb Windbeutel zu füllen. Am Schönsten und einfachsten geht das mit Spritzbeutel und kleiner Tülle, aber alternativ kannst Du auch hier Löffel oder Frischhaltebeutel benutzen. Ganz genau so hohl und aufgegangen wie die Original-Profiteroles werden die Low Carb Profiteroles übrigens nicht. Deswegen musst Du aufpassen, dass Deine Tülle beim Befüllen nicht mit Teig verstopft. Das ist mir passiert und ich habe es nicht gemerkt und weiter angedrückt. Der Spritzbeutel ist dann natürlich durch den Druck aufgeplatzt. Also das war eine Riesen-Sauerei, ich sag’s Euch. Zumindest der Hund hat sich gefreut – und ich war einmal mehr froh, dass ich nur Erythrit verwende und kein Xylit weil das ja giftig für Hunde ist.  Zurück zum Thema: Also habe ich mich dazu entschlossen, die Low Carb Windbeutel aufzuschneiden und die Füllung dazwischenzuspritzen. 

Je nachdem, wie viel Füllung Du in die Profiteroles gibst, kann es sein, dass Dir etwas davon übrig bleibt. Das kannst Du dann zum Beispiel unter die Schokosauce mischen oder einfach so dazu servieren oder auch in einen Kaffee geben. 

Aber jetzt genug mit der Theorie. Lass uns loslegen!

Bleib am Laufenden über aktuelle Aktionen und erhalte Rezepte und Infos rund um Low-Carb Ernährung in Dein E-Mail Postfach.

* unbedingt notwendig

*Pflichtfelder (Daten in sorgsamer Übereinstimmung mit unseren Datenschutz-Richtlinien verwendet.)

Für das Gebäck

Für die Füllung

Für die Sauce

Das Gebäck

Die Füllung

Die Sauce

Nährwerte

pro Profiterole
Energie
111 kcal
Fett
9,8g
Verwertbare Kohlenhydrate
1,7g
Eiweiß
2,5g

Das brauchst Du dazu

Macadamia-Chocolate-Chip-Cookies

Macadamia Chocoloate Chip Cookie

Diese Cookies musst Du probieren! Wir haben ja wirklich schon viele ausprobiert, aber die Low Carb Macadamia-Chocolate-Chip-Cookies sind unglaublich lecker. Sie sind nussig, buttrig und schokoladig. Yummy 🙂 Und dabei haben sie nur 2,2g verwertbare Kohlenhydrate pro Stück. Wir wissen, bei einem Stück bleibt es nicht… Aber so kann man doch wirklich mit gutem Gewissen öfter zugreifen. 

Worauf ist bei der Zubereitung der Low Carb Macadamia-Chocolate-Chip-Cookies zu achten? Wichtig ist, dass Du den Teig wirklich lange genug im Kühlschrank lässt, bevor Du ihn backst. Das ist notwendig, damit die Butter erkalten kann, die ansonsten zu schnell verlaufen würde. Die Cookies schmecken dann trotzdem lecker, sehen aber nicht so schön aus weil sie ganz flach werden und verlaufen. Ansonsten ist es ein wirklich einfaches Rezept, das keine Vorkenntnisse voraussetzt und jedem gelingt. Im Grunde mischt man einfach alle Zutaten zusammen… 

Inspiriert ist das Rezept von unserem Rezept für klassische Low Carb Chocolate Chip Cookies. Wir haben aber die Süße etwas reduziert, sowie die Schokolade. Und dafür Macadamia Nüsse hinzugefügt. Die Cookies werden von Natur aus ein wenig flacher und größer als jene im Originalrezept weil die Masse weniger fest ist. 

Wusstest Du übrigens, dass Macadamia-Nüsse reich an ungesättigten Fettsäuren sind? Das macht sie so wertvoll für unsere Gesundheit, besonders das Herz. Außerdem sind sie reich an Kalzium, Phosphor, Magnesium und B-Vitaminen. Richtige Power-Nüsse eben 😉 Und dazu kommt noch ein hoher Gehalt an Eiweiß und an Ballaststoffen. 

Wie immer kannst Du anstatt unserer Low Carb Schokodrops auch herkömmliche Schokolade verwenden. Allerdings enthält diese Haushaltszucker. Achte also am Besten darauf, dass Du einen möglichst hohen Kakaoanteil erwischt.

Bei den Nüssen und der Schokolade gilt: Hacke grob oder fein, ganz wie Du es am liebsten magst. Wir haben uns für eher grobe Stücke entschieden weil man dann richtig merkt wenn man auf ein Stück Nuss oder Schokolade stößt. 

Aber genug der Theorie, lass uns loslegen. 

 

Bleib am Laufenden über aktuelle Aktionen und erhalte Rezepte und Infos rund um Low-Carb Ernährung in Dein E-Mail Postfach.

* unbedingt notwendig

*Pflichtfelder (Daten in sorgsamer Übereinstimmung mit unseren Datenschutz-Richtlinien verwendet.)

Nährwerte

pro Stück
Energie
251 kcal
Verwertbare Kohlenhydrate
2,2g
Fett
23,9g
Eiweiß
4,8g

Das brauchst Du dazu